Kulturzentrum Ahaus

  • Entgegen der Ausschreibung hielten wir das bestehende Konzerthaus, vor allem den Konzertsaal für erhaltenswert
  • Die zusätzlich geforderte Bibliothek setzt sich als „Krone“ auf den in unterschiedlichen Höhen abgetreppten Körper der bestehenden Stadthalle und verschmilzt mit dem Bestand zu einem kompakten ruhigen Baukörper.
  • Der raue Ziegelstein im Bestand und die Ergänzung in transparenten und transluzenten Wandabschlüssen lassen die Zeitschichten klar ablesbar und fügen das komplexe Innenleben in eine klar ablesbare äußere Form.
  • Der Erhalt des Bestandes und die Ergänzung in Holzbau sowie ein regenerativer Betrieb schonen die Ressourcen in allen Phasen des Lebenszyklus des Gebäudes.

Architektur
Roswag Architekten

Tragwerksplanung, Fachberatung Lehmbau
Ziegert | Seiler Ingenieure

Landschaftsplanung
freianlage.de Landschaftsarchitektur

Energetische Konzeption
Ziegert | Roswag | Seiler Architekten Ingenieure

Bruttogrundfläche
ca. 4.995 qm