Wiederaufbau römischer Stampflehmbauten im Archäologischen Park Xanten

Die Römer haben die in Marokko beheimatete Stampflehmtechnik auch an den Niederrhein gebracht. Der Wiederaufbau der zweigeschossigen Handwerkerhäuser erfolgte auf Grundlage der von Vitruv aufgezeichneten Baukonstruktionslehre; der ersten Aufzeichnung dieser Art, die überliefert ist.

Gründung mit Verpresspfählen neben dem im Boden bestehenden historischen Bestand
zweigeschossige tragende Stampflehmbauten

Durchführung 
2007 und folgende

Leistungen Ziegert | Seiler Ingenieure
Tragwerksplanung
Fachplanung Lehmbau
Bauüberwachung Lehmbau

Architekt 
Dr. Peter Kienzle, Architekt
Archäologischer Park Xanten


Publikation

Archäologischer Park Xanten


Fotos
Peter Kienzle APX (Handwerkerhäuser nach Fertigstellung 2015)