Neubau Erweiterung des Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau
2. Rundgang, Beschränkter Wettbewerb, 2012

  • Planungsschwerpunkte: BNB Gold, sehr hoher Erfüllungsgrad; Plusenergiegebäude; komfortable, energieeffiziente und regenerative Naturbauhülle
  • Entwicklung einer neuen Adresse zur Stadt über einen Freiraum, ein großzügiges Foyer und die öffentlichen Funktionen des Gebäudes im Erdgeschoss
  • Horizontale Schichtung der öffentlichen und amtsinternen Funktionen
  • Flächeneffiziente und funktionale Grundrissorganisation
  • Tageslicht- und energetisch optimierte Fassadengestaltung mit liegenden Fensterformaten und hochdämmenden diffusionsoffenen Holz-Cellulose-Lehmwänden
  • Optimierte PV Integration, Ausklappen in der Fassade mit sommerlicher Verschattung der Fenster
  • Hohe Nachhaltigkeitsinnovation über eine nachwachsende, erneuerbare und recyclefähige Naturbauhülle, Verzicht auf Zement, Stahl und Beton
  • Verzicht auf ein Heizsystem aufgrund energetisch optimierter Hülle und interner Gewinne

Architektur
Roswag Architekten

Tragwerksplanung, Fachberatung Lehmbau
Ziegert | Seiler Ingenieure

Landschaftsplanung
Capatti Staubach – Urbane Landschaften

Energetische Konzeption
planungsteam energie + bauen

Bruttogrundfläche
ca. 3.800 qm