NATURELL – Architektur im Dialog
Eike Roswag Stipendiat Villa Massimo 2013

Die Zeit an der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo haben Eike Roswag und Andrea Klinge genutzt um mit verschiedenen Partnern in einer Reihe von Dialoge gemeinsame Projekte zu reflektieren und Bedingungen nachhaltiger Architekturentwicklung zu diskutieren.

Ein mit den Gästen gefertigter Tisch und ein leichtes Schattendach aus italienischem Bambus stehen für das Zukunftspotential von Naturbaumaterialien und bilden den Ort der Dialoge.

Zusammenarbeit
Andrea Klinge, Architektin
Friederike Meyer, Journalistin
und weiteren Partnern

Tisch und Dach 
Konzeption: mit Emmanuel Heringer, geflecht und raum
Tragwerksplaner: Uwe Seiler, Ziegert | Seiler Ingenieure
Handwerkliche Ausführung: mit den Teilnehmern der Dialoge und Bambuseto

Material 
Bambus aus der Toskana und dem Garten der Villa Torlonia in Rom

Dialoge
mit Partnern und Freunden eines internationalen Netzwerkes


Publikation

Ort des Dialoges – Bambushandwerk 2013 an der Villa Massimo
Film zum Bambushandwerk an der Villa Massimo zusehen auf vimeo

Die Nacht der Villa Massimo im Martin-Gropius-Bau Berlin
am 20.02.2014 von 19:30 bis 23:00 Uhr
Präsentation und Fortführung der Dialogreihe „Naturell“,
die Eike Roswag und Andrea Klinge 2013 an der Villa Massimo in Rom geführt haben

„Kunst aus Rom in Berlin“, Abendschau, rbb

Abschlusspräsentation „FINALE“ der Villa Massimo Stipendiaten 2013
unter anderem mit Eike Roswag
21.11.2013, Studios der Villa Massimo, Rom, Italien

Fotos
Villa Massimo/Foto Alberto Novelli
Daniela Friebel (Martin-Gropius-Bau)