Stampflehmhaus in Ihlow, Märkische Schweiz

  • Wohnhaus in tragender Stampflehmbauweise als Ergänzung einer historischen Feldsteinscheune
  • Erstes Wohnhaus in Stampflehmbauweise seit Aufgabe der Notbaumaßnahmen in den 50er Jahren
  • Stampflehm im EG, Holzbau im OG
  • Hanffaserdämmung innen und außen
  • Solare Beheizung, Kollektoren und Stückholz, Primärenergiebedarf 24 KWh/qm

Bauherr
Dunja und Matthias Hein

Nutzfläche
180 qm

Fertigstellung
12/2006

Architektur
Eike Roswag Dipl.-Ing Architekt

Tragwerksplanung, Fachplanung Lehmbau, Energieberatung
Ziegert | Roswag | Seiler Architekten Ingenieure
Dr.-Ing Christof Ziegert, Dipl.-Ing. Uwe Seiler

Auszeichnung
Brandenburgischer Architekturpreis 2007, Anerkennung

Publikationen

Baunetz Wissen Solar: Lehmhaus in Ihlow

Architektenkammer Berlin (Hrsg.), Architektur Berlin 07. Baukultur in und aus der Hauptstadt, Verlagshaus Braun, Berlin 2007. Stampflehmhaus in Ihlow

Häuser 6/08, Stampflehmhaus in Ihlow

Fotos
Torsten Seidel, Ludger Paffrath